Datenschutzvereinbarung der Jagdgefährten App

Folgen

Diese Erklärung betrifft alle Informationen, die bei der Nutzung unserer App gesammelt oder vom Nutzer bereitgestellt werden.

Wer ist für die Datenverarbeitung in dieser App verantwortlich?

Hunter & Companion GmbH
Zielstattstr. 19
81379 München

Weitere Informationen können Sie dem Impressum entnehmen.

Welche Daten werden erhoben?

Wenn Sie unsere App „Jagdgefährte“ nutzen, verarbeiten wir verschieden personenbezogene Daten. Eine detaillierte Darstellung der jeweiligen Daten und eine Erläuterung wie wir diese verarbeiten, erhalten Sie nachfolgend.

Warum habe ich eine Einladung per E-Mail zur Jagdgefährten-App bekommen?

Nutzer unserer Jagdgefährten-App können andere Interessierte zur Nutzung unserer App einladen oder bereits aktive Nutzer zu einer Gruppe hinzufügen um mit Ihnen ihre Erfahrungen zu teilen.

Wenn Sie die Jagdgefährten-App noch nicht nutzen, hat Sie einer unserer User hierzu eingeladen. Dafür hat er an uns Ihre E-Mailadressen weitergegeben, damit wir ihnen eine entsprechende Einladung zusenden können. Von wem wir diese Information erhalten haben, können Sie der entsprechenden E-Mail entnehmen. Weitere Daten werden und wurden uns zu Ihrer Person weder zur Verfügung gestellt noch durch uns erhoben.

Als Grundlage für die Datenverarbeitung dient unser berechtigtes Interesse gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO an der Erweiterung unseres Nutzerkreises sowie der Verbreitung unserer App.

Die E-Mail wurde durch unseren Dienstleister mailchimp (via mandril API), einer Marke der Rocket Science Group, versendet. Ihre personenbezogenen Daten wurden dabei in den USA verarbeitet. Das einheitliche Datenschutzniveau wird durch die Zertifizierung der Rockes Science Group nach dem Privacy-Shield-Abkommen gewährleistet. Zusätzlich ist Mailchimp als Dienstleister nach Art. 28 DSGVO zu einer weisungsgebundenen Datenverarbeitung nach DSGVO verpflichtet.

Ihre E-Mailadresse wird ferner auch bei uns hinterlegt. Die Speicherung erfolgt dabei auf den Servern unserer Dienstleister Heroku / AWS innerhalb der EU / des EWR. Wir erfassen die E-Mailadressen um feststellen zu können, ob aus den versendeten E-Mails auch aktive Nutzer der App generiert werden können. Diese Datenverarbeitung erfolgt ebenfalls in unserem berechtigten Interesse nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO. Dieses liegt in der Auswertung verschiedener Werbe- und Marketingaktionen um festzustellen, ob diese erfolgreich sind.

Sie haben mehrere Möglichkeiten, der weiteren Datenverarbeitung zu widersprechen. Hierzu können Sie sich über den entsprechenden Link in der E-Mail oder hier durch Angabe Ihrer E-Mailadresse aus dem E-Mailverteilen austragen lassen. Alternativ können Sie uns eine E-Mail mit einer entsprechenden Mitteilung an folgende E-Mailadresse senden: info@hunterco.de. Wir werden für Ihre E-Mailadresse einen entsprechenden Vermerk vornehmen, um sicherzustellen, dass Sie keine weiteren Einladungs-E-Mails mehr bekommen werden.

Ihre E-Mailadresse wird andernfalls für einen maximalen Zeitraum von 90 Tagen gespeichert und anschließend gelöscht.

Wenn Sie die Jagdgefährten-App bereits nutzen, dann hat Sie ein anderer User in eine Gruppe eingeladen und Sie haben hierüber eine entsprechende Mitteilung erhalten. Ihre E-Mailadresse wurde uns von dem einladenden User zur Verfügung gestellt, um Ihnen diese Einladung zukommen zu lassen. Die Datenverarbeitung erfolgt auf Grundlage des kostenfreien Dienstleistungsvertrages zwischen Ihnen als User und der HC nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO da es immanenter Bestandteil der App ist, dem User die Möglichkeit zu geben, seine Erfahrungen und Kenntnisse mit anderen zu teilen. Selbstverständlich können Sie die App auch hiervon unabhängig nutzen und einer erneuten Einladung über eine Einladungs-E-Mail hier widersprechen. Wir werden Ihre E-Mailadresse auf eine Blacklist setzen, um sicherzustellen, dass Sie keine erneute E-Mail-Benachrichtigung erhalten werden. Sobald Sie dem Erhalt weiterer E-Mail-Benachrichtigungen zu Einladungen in eine Gruppe widersprochen haben, werden keine weiteren Mitteilungen an Ihre E-Mailadresse versendet.

Blacklist

Sollten Sie dem Erhalt von Einladungsmails oder weiteren Informationen zur App widersprechen, werden wir Ihnen keine E-Mails mehr zukommen lassen. Um dies sicherzustellen, führen wir eine sogenannte Blacklist. Hierdurch wird sichergestellt, dass keine E-Mails an die jeweiligen Adressen versendet werden. Diese Datenverarbeitung erfolgt in unserem berechtigten Interesse nach Art. 6 Abs. 1 S.1 lit. f DSGVO um den datenschutzrechtlichen Vorgaben nach der DSGVO gerecht zu werden und den Wünschen der Betroffenen entsprechen zu können.

Die hier erhobenen Daten werden auf den Servern des Anbieters mailchimp gespeichert. Eine Speicherung erfolgt solange unser berechtigtes Interesse besteht, Ihnen keine E-Mails mehr zu senden. Es endet, sollten Sie sich dazu entscheiden die App zu nutzen oder sich von der Liste löschen lassen, um wieder E-Mails zu erhalten.

Grundsätzlich können Sie dieser Datenverarbeitung widersprechen. Hierzu wenden Sie sich bitte an info@hunterco.de .

Das einheitliche Datenschutzniveau wird durch die Zertifizierung der Rockes Science Group, als Muttergesellschaft unseres Dienstleisters mailchimp, nach dem Privacy-Shield-Abkommen gewährleistet. Zusätzlich ist Mailchimp als Dienstleister nach Art. 28 DSGVO zu einer weisungsgebundenen Datenverarbeitung nach DSGVO verpflichtet.

Versenden einer Einladung

Jeder User kann einen anderen User in eine Gruppe innerhalb der App einladen. Sollten Sie eine entsprechende Einladung versenden, wird der Empfänger in einer E-Mail darüber informiert, wer die Einladung versendet hat. Dabei wird der von Ihnen angegebene Vor- und Nachname verarbeitet. Diese Datenverarbeitung erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c) DSGVO, da HC dazu verpflichtet ist, die ursprüngliche Quelle der personenbezogenen Daten (E-Mailadresse) zu benennen.

Sollte der User über keine Anmeldung bei der Jagdgefährten-App verfügen, wird der Empfänger zur Nutzung der Jagdgefährten-App eingeladen.

Wenn Sie eine entsprechende Einladung versenden, wird diese E-Mail mit Ihrem Namen bei dem jeweiligen E-Mailprovider des Eingeladenen gespeichert. HC kann auf diese Datenverarbeitung keinen Einfluss nehmen.

Die Datenverarbeitung erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO, da es immanenter Bestandteil unserer Dienstleistung ist, den Usern die Möglichkeit zu geben mit anderen Usern in Kontakt zu treten und diese in Gruppen einladen zu können. Die von Ihnen vorgenommenen Einladungen können für einen Zeitraum von 60 Tagen nachvollzogen werden und werden anschließend gelöscht.

Ihre personenbezogenen Daten werden durch den Dienstleister mailchimp (via mandril API), einer Marke der Rocket Science Group verarbeitet, der mit dem Versand der E-Mails beauftragt ist. Dieser verarbeitet Ihre Informationen in den USA. Das einheitliche Datenschutzniveau wird durch die Zertifizierung im Rahmen des Privacy Shield Abkommens gewährleistet. Weiterhin ist der Dienstleister zu einer weisungsgebundenen Datenverarbeitung nach Art. 28 DSGVO vertraglich verpflichtet.

Berechtigungen der App

Um die App mit allen Funktionen nutzen zu können, muss diese die folgenden Berechtigungen erhalten, um die entsprechenden Zugriffe zu nutzen:

Standort

                  Ungefährer Standort (netzwerkbasiert),
                  Genauer Standort (GPS und netzwerkbasiert),

Fotos / Medien / Dateien

                  Leserecht für Inhalte,

Kamera

                  Aufnahme von Fotos und Videos,

W-Lan-Verbindungsinformationen

                  Suche nach W-Lan-Verbindungen,

Sonstiges

Grundsätzlich können über diese Berechtigungen verschiedene Daten erhoben und verarbeitet werden. Eine detaillierte Darstellung der Datenverarbeitungen können Sie den nachfolgenden Erläuterungen entnehmen:

                  Empfang von Daten aus dem Internet,
      Einsichtnahme in die Netzwerkverbindungen,
Zugriffsrechte auf das Netzwerk,
Änderungsberechtigungen zur App,
  Recht zur Verhinderung des Schlafmodus des Geräts,
                  Google-play-Lizenzkontrolle. 

Aus den sonstigen Berechtigungen ergeben sich keine Verarbeitungen von personenbezogenen Daten.

Datenverarbeitung aus den Berechtigungen heraus

Fotos

Die App benötigt die Berechtigung, um auf Ihre bereits erstellten Bilder zugreifen zu können, damit Sie diese in Ihr Jagdtagebuch integrieren und oder sie mit anderen teilen können.

Personenbezogene Daten werden hierbei ausschließlich mit Ihrer Zustimmung erhoben indem Sie die einzelnen Bilder in die App hochladen. Die hier erhobenen personenbezogenen Daten ergeben sich zum einen aus den auf den Bildern abgebildeten Informationen sowie den Metadaten der Bilder. Rechtsgrundlage für die Datenerhebung ist somit Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO. Sie können die hier erhobenen Daten jederzeit selbst löschen. Die Rechtmäßigkeit, der bis dahin erfolgte Datenverarbeitung wird davon nicht berührt. Bitte bedenken Sie, dass andere User, mit denen Sie Ihre Bilder teilen zwar keine Kopien dieser Bilder erstellen können und wir technisch eine Weitergabe der Bilder nicht ermöglichen, es allerdings nicht ausgeschlossen werden kann, dass es zu anderweitigen Vervielfältigungen kommen kann (Screenshots).

Die hier hochgeladenen Fotos werden auf den Servern unserer Dienstleister AWS oder Heroku gespeichert. Dabei werden alle Daten ausschließlich innerhalb der EU / des EWR gespeichert. Die Dienstleister sind durch die entsprechenden Verträge nach Art. 28 DSGVO zu einer weisungsgebundenen Datenverarbeitung verpflichtet.

Die erhobenen Daten werden grundsätzlich solange gespeichert, wie Sie die App nutzen oder bis Sie eine Löschung der entsprechenden Daten verlangen oder Sie die Bilder selbständig löschen.

Standortermittlung

Mit Hilfe der App können Sie im Rahmen der aktiven Standortbestimmung Ihren Aufenthaltsort ermitteln und auf dem vorliegenden Kartenmaterial darstellen lassen, um diesen mit einem Post zu teilen. Hierfür benötigt die App die entsprechende Berechtigung zum Zugriff. Sobald Sie Ihren Standort über die App ermitteln lassen, werden diese Daten gespeichert.

Die Datenerhebung erfolgt ausschließlich mit Ihrer Einwilligung zur Datenverarbeitung nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO. Sie können die Datenerhebung jederzeit selbst bestimmen und beenden. Die Rechtmäßigkeit der bis dahin erfolgten Datenspeicherung bleibt hiervon unberührt. Um die Standortinformationen zu löschen, können Sie die mit Ihrem Standort verknüpften Posts löschen oder uns eine entsprechende Mitteilung hierzu an info@hunterco.de zukommen lassen.

Die erhobenen Daten werden auf den Servern unserer Dienstleister AWS und Heroku gespeichert. Dabei werden alle Daten ausschließlich innerhalb der EU / des EWR gespeichert. Die Dienstleister sind durch die entsprechenden Verträge nach Art. 28 DSGVO verpflichtet.

Die erhobenen Daten werden grundsätzlich solange gespeichert, wie Sie die App nutzen oder Sie eine Löschung der entsprechenden Daten verlangen.

Kamera

Die App benötigt einen Zugriff auf die Kamera. Hierüber werden ausschließlich Aufnahmen gemacht, wenn Sie die Kamerafunktion der App aktivieren. Die hiermit im Zusammenhang stehende Datenverarbeitung erfolgt mit Ihrer Einwilligung und somit auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO.

W-Lan-Verbindungsinformationen

Personenbezogene Daten werden hieraus nicht erhoben oder verarbeitet.

Empfang von Daten aus dem Internet

Um die App im vollen Umfang nutzen zu können werden verschiedene Inhalte aus dem Internet nachgeladen, wenn eine Internetverbindung besteht. Eine Datenübermittlung an Dritte erfolgt hieraus nicht.

Aus den weiteren Berechtigungen ergeben sich keine Verarbeitungen von personenbezogenen Daten.

Registrierung zur App-Nutzung

Wenn Sie sich zur Nutzung der Anwendung entscheiden, müssen Sie sich einen Account anlegen. Hierbei werden Sie um folgende Angaben zu Ihrer Person gebeten:

– Name, Vorname,
– E-Mailadresse.

Die hier notwendigen personenbezogenen Daten sind Pflichtangaben, ohne die wir dir die App nicht zur Verfügung stellen können. Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO in Zusammenhang mit dem unentgeltlichen Nutzungsvertrag zwischen Ihnen und HC.

Optional können Sie Ihr Profil mit einem Profilbild ergänzen. Das ist für die Nutzung der App grundsätzlich nicht erforderlich. Da die Datenerhebung freiwillig ist wird auf Art. 6 abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO verwiesen. Sie können Ihr Bild jederzeit wieder aus Ihrem Profil entfernen.

Die hier erhobenen Daten werden auf den Servern der Anbieter AWS / Heroku innerhalb der EU / des EWR gespeichert. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht. Unsere Dienstleister sind nach Art. 28 DSGVO zu einer weisungsgebundenen Datenverarbeitung verpflichtet.

Öffnen der App / Nutzung der App

Sobald die App geöffnet wird, werden die folgenden personenbezogenen Informationen erfasst und gespeichert:

– Zeitpunkt der Öffnung der App,
– Verwendetes Betriebssystem sowie dessen Version,
– Land, Region,
– Verwendetes Mobilgerät.

Die vorgenannten Daten werden von uns auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO erhoben und somit in unserem berechtigten Interesse. Dieses liegt in der Verbesserung unserer Dienstleistung sowie der App. Die protokollierten Daten sollen dazu beitragen dem User die Handhabung der App zu vereinfachen und die App noch besser zu machen.

Die Datenerhebung erfolgt über die in der App integrierte Anwendung Google Firebase. Die hier erhobenen Daten werden in der Google Cloud (BigQuery) gespeichert. Die Speicherung erfolgt hierbei innerhalb der EU / des EWR. Google ist als Datenauftragsverarbeiter nach Art. 28 DSGVO verpflichtet.

Die hier erhobenen Daten werden personalisiert abgespeichert und können dem jeweiligen User zugeordnet werden.

Der Datenerhebung können Sie jederzeit für die Zukunft widersprechen. Über Ihre Profileinstellungen können Sie die entsprechenden Einstellungen unter dem Reiter: „Rechtliches“ vornehmen. Auch können Sie der Datenerhebung von Beginn an widersprechen.

Die hier erhobenen Daten werden für einen Zeitraum von 24 Monaten gespeichert und anschließend gelöscht.

Weitere personenbezogene Daten in Form der nachfolgenden Informationen werden durch die integrierte Anwendung des Anbieters Facebook zusammen mit einer zufällig generierten User-ID erhoben und an diesen übermittelt:

– Registrierung eines neuen Accounts,
– Start der App.

Die hier erhobenen Daten werden, unabhängig davon, ob Sie einen Account bei Facebook besitzen, an Facebook übermittelt und außerhalb der EU / des EWR gespeichert. Auf die weitere Datenverarbeitung durch Facebook haben wir keinen Einfluss. Über die Datenschutzbestimmungen von Facebook können Sie sich hier erkundigen: https://www.facebook.com/help/238318146535333

Wir verarbeiten die hier erhobenen Daten auf Grundlage unseres berechtigten Interesses. Als Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung dient Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO. Unser berechtigtes Interesse liegt in der Kontrolle verschiedener Werbeaktionen, die in Zusammenhang mit Facebook geschalten werden. Die hier erhobenen Daten werden lediglich zur Auswertung verwendet und nach einem Zeitraum von 24Monaten anonymisiert / gelöscht. Eine Übermittlung dieser Daten an Dritte findet nicht statt. Der Datenerhebung kann grundsätzlich widersprochen werden.

Profilbildung

Derzeit werden keine Daten gesammelt, die zur einer Profilbildung verwendet werden.

Datenübertragung bei einer Absturzmeldung

Sollte Ihre App aufgrund eines unerwarteten Fehlers abstürzen werden Sie nach einem Neustart gefragt, ob Sie einen anonymen Fehlerbericht an die Entwickler senden möchten. Die Datenübermittlung ist freiwillig. Ohne Ihre Zustimmung werden keine Daten über den Absturz an die Entwickler gesendet.

Datenübermittlung an Werbeanbieter

Userspezifische Werbung wird innerhalb der App nicht verwendet.

Datenübermittlung an andere User

Grundsätzlich werden durch uns keine personenbezogenen Daten an anderen User weitergegeben. Die App kann zur selbständigen Nutzung verwendet werden, ohne das andere User darüber informiert werden. Es steht Ihnen frei, sich in Gruppen mit anderen Usern über Ihre Erfahrungen auszutauschen und hier Inhalte zu teilen. Dabei bestimmen Sie selber, welche Informationen Sie mit den anderen Gruppenmitgliedern teilen möchten. Die Datenverarbeitung wird somit auf Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO gestützt. Sollten Sie aus einer Gruppe austreten, werden Ihre Beiträge nicht gelöscht.

Löschung von personenbezogenen Daten

Neben den oben beschriebenen systemseitigen Löschung Ihrer Daten kann eine Löschung erfolgen, wenn Sie Ihren Account aktiv löschen.

Weiterhin kann Ihr Account deaktiviert und anschließend gelöscht werden, wenn Sie diesen über einen längeren Zeitraum nicht mehr nutzen und wir erfahrungsgemäß nicht mehr damit rechnen können, dass Sie diesen erneut nutzen werden.

Helpcenter

Bei Fragen, Anregungen oder Beschwerden können Sie sich selbstverständlich an unser Helpcenter wenden. Sie können sich wahlweise über unser Kontaktformular unter folgender Webadresse https://hunterco.de/feedback mit uns in Verbindung setzen, oder Sie senden uns eine E-Mail an die folgende Adresse: info@hunterco.de . Um Ihre Anfrage beantworten zu können benötigen wir Ihre E-Mailadresse. Diese wird durch uns erhoben, sobald Sie uns eine Anfrage zukommen lassen. Die Datenerhebung erfolgt aufgrund unseres berechtigten Interesse nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO. Unser Interesse ist es, die Zufriedenheit unserer User zu garantieren und auf die jeweiligen Anregungen und Ideen eingehen zu können. Grundsätzlich haben Sie die Möglichkeit der Datenverarbeitung zu widersprechen.

Alle weiteren personenbezogenen Daten, die im Text der E-Mail an uns übermittelt werden, können wir bestimmen oder benennen, da wir hierauf keinen Einfluss haben. Wir möchten darauf hinweisen, dass die Datenübermittlung freiwillig ist und davon abgesehen werden sollte unnötige Informationen zu übermitteln. Die Möglichkeit zur postalischen Kommunikation steht selbstverständlich zur Verfügung. Rechtsgrundlage zur Datenerhebung ist aufgrund der Freiwilligkeit Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit a DSGVO. Die Einwilligung zu Verarbeitung der hier erhobenen Daten kann jederzeit widerrufen werden, ohne dass die Rechtmäßigkeit der bisherigen Datenverarbeitung hiervon betroffen ist.

Die hier eingehenden Mitteilungen werden ausschließlich durch die Mitarbeiter von HC bearbeitet. Eine Datenübermittlung an Dritte oder in einen Drittstaat finden nicht statt.

Nach Beantwortung der Anfragen werden diese für einen Zeitraum von 90 Tagen aufbewahrt und anschließend gelöscht, da wir erfahrungsgemäß davon ausgehen können, dass nach diesem Zeitraum keine weiteren Rückfragen gestellt werden.

Besteht eine Verpflichtung zur Bereitstellung der Daten?

Grundsätzlich besteht keine gesetzliche Verpflichtung zur Bereitstellung der hier erhobenen Daten.

Die personenbezogenen Daten werden auf Grundlage des bestehenden Vertrages zur Dienstleistung nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) DSGVO erhoben. Die Nutzung des Angebots der App ist ohne die Erhebung der oben genannten Registrierungsdaten nicht möglich.

Die weiteren personenbezogenen Daten werden auf Grundlage unseres berechtigten Interesses gemäß Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. f DSGVO erhoben und verarbeitet. Eine gesetzliche oder vertragliche Verpflichtung zur Bereitstellung dieser Daten besteht nicht. Sie können der Erhebung dieser Daten jederzeit widersprechen, ohne dass Ihnen hieraus Nachteile erwachsen.

Automatisierte Entscheidungsfindung einschließlich Profiling

Zwar werden die von uns hier gesammelten Daten dazu genutzt, dir ein persönliches und angepasstes Angebot zu generieren. Es handelt sich hierbei allerdings um keine automatisierte Entscheidungsfindung nach Art. 22 DSGVO da sich hieraus keine rechtliche Wirkung dir gegenüber entfaltete. Wir möchten darüber dennoch so transparent wie möglich informieren.

Welche Rechte haben Sie bezüglich Ihrer Daten?

Bei der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten gewährt die DSGVO Ihnen als User bestimmte Rechte:

Auskunftsrecht (Art. 15 DSGVO):

Sie haben das Recht eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob Sie betreffende personenbezogene Daten verarbeitet werden; ist dies der Fall, so haben Sie ein Recht auf Auskunft über diese personenbezogenen Daten und auf die in Art. 15 DSGVO im einzelnen aufgeführten Informationen.

Recht auf Berichtigung und Löschung (Art. 16 und 17 DSGVO):

Sie haben das Recht, unverzüglich die Berichtigung Sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten und ggf. die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten zu verlangen.

Sie haben das Recht, zu verlangen, dass Sie betreffende personenbezogene Daten unverzüglich gelöscht werden, sofern einer der in Art. 17 DSGVO im einzelnen aufgeführten Gründe zutrifft, z. B. wenn die Daten für die verfolgten Zwecke nicht mehr benötigt werden.

Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DSGVO):

Sie haben das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen, wenn eine der in Art. 18 DSGVO aufgeführten Voraussetzungen gegeben ist, z.B. wenn Sie Widerspruch gemäß Art. 21 DSGVO gegen die Verarbeitung eingelegt haben oder für die Dauer einer etwaigen Prüfung, ob unsere berechtigten Interessen gegenüber Ihren Interessen als betroffene Person überwiegen.

Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DSGVO):

In bestimmten Fällen, die in Art. 20 DSGVO im Einzelnen aufgeführt werden, haben Sie das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten bzw. die Übermittlung dieser Daten an einen Dritten zu verlangen.

Widerspruchsrecht (Art. 21 DSGVO):

Werden Daten auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO (Datenverarbeitung zur Wahrung berechtigter Interessen) erhoben, steht Ihnen das Recht zu, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Widerspruch einzulegen. Wir verarbeiten die personenbezogenen Daten dann nicht mehr, es sei denn, es liegen nachweisbar zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung vor, die gegenüber Ihren Interessen, Rechten und Freiheiten über­wiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Vertei­digung von Rechtsansprüchen.

Beschwerderecht bei einer Aufsichtsbehörde

Sie haben gem. Art. 77 DSGVO das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden Daten gegen datenschutzrechtliche Bestimmungen verstößt. Das Beschwerderecht kann insbesondere bei einer Aufsichtsbehörde in dem Mitgliedstaat Ihres Aufenthaltsorts, Ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes geltend gemacht werden.

War dieser Beitrag hilfreich?
0 von 0 fanden dies hilfreich